Nach dem weitgehenden Scheitern des Runden Tisches ist -wie im 11. Beitrag bereits dargestellt- unsere einzige Chance, dieses Projekt in seinen gigantischen Ausmaßen zu verhindern, der juristische Weg.
Der dazu erforderliche fachkundige Rat durch einen Juristen ist leider nicht billig. So müssen ca. 3.500-4.000€ aufgebracht werden, um im Planfeststellungverfahren qualifizierte Einwendungen erheben zu können. Genauer ist die Summe momentan nicht zu benennen, da der Aufwand stundenweise berechnet wird.

Zur Finanzierung wurde (ausschließlich für diesen Zweck) folgendes Spendenkonto eingerichtet:
Albrecht Gramberg
Berliner Sparkasse
IBAN DE73 1005 0000 XXXX XXXX XX
Verwendungszweck: Kaisergärten