Eine der griffigsten Einwendungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte, bezieht sich auf die Geschosshöhe des Neubauriegels.
Bereits während des Runden Tisches wurde der Eindruck erweckt, dass ein ausreichender Schallschutz nur mit 6 Geschossen zu erreichen sei. Dies erwies sich als falsch: Auf Drängen der Bewohner hat der Gutachter seine Berechnungen mit 5 Geschossen durchgeführt und dabei festgestellt, dass diese für den Schallschutz völlig ausreichend wären.

Die Ergänzung zu der „Schalltechnischen Untersuchung“ ist in „nextdoor.de“ als pdf-Dokument eingestellt. Dieses Format wird von „nebenan.de“ leider nicht akzeptiert/unterstützt.