Kommentare und Diskussion für alle veröffentlichten Beiträge auf Nextdoor.de möglich (Anmeldung/ Registrierung erforderlich).

14. Beitrag
14. November 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
SPENDENAUFRUF Liebe Karlshorster, Ihr seid großartig!Bisher sind ca. 1200€ zusammengekommen. Herzlichen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben.Liebe Karlshorster, leider reicht es noch nicht!Wie bereits im 12. Beitrag gesagt, brauchen wir insgesamt 3500-4000€ für das juristische Gutachten. Dies ist unsere einzige Chance, dieses "Monsterprojekt" in seiner jetzigen Form zu... mehr  ❯
13. Beitrag
9. November 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Am 08.11.2017 fand im Ikarus ein Stadtteilgespräch mit Herrn Geisel (Innensenator) im Rahmen der Pflege seines Wahlkreises statt. Im Flyer der Einladung hieß es unter anderem: "...Der Lichtenberger Süden steht vor vielen Herausforderungen. Diese Herausforderungen müssen wir zusammen anpacken...."Überrascht war ich von der überschaubaren Anzahl der Gäste, die sich die Waage hielt mit... mehr  ❯
12. Beitrag
10. Oktober 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Nach dem weitgehenden Scheitern des Runden Tisches ist -wie im 11. Beitrag bereits dargestellt- unsere einzige Chance, dieses Projekt in seinen gigantischen Ausmaßen zu verhindern, der juristische Weg.Der dazu erforderliche fachkundige Rat durch einen Juristen ist leider nicht billig. So müssen ca. 3.500-4.000€ aufgebracht werden, um im Planfeststellungverfahren qualifizierte... mehr  ❯
11. Beitrag
1. Oktober 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Im Zeitraum März-Mai 2017 fanden die drei Sitzungen des Runden Tisches statt. Die gewichtigen Einwendungen der Bewohner scheiterten weitgehend an dem Interesse sowohl der Bauindustrie als auch der Politik, möglichst viel Wohnraum zu schaffen, auch wenn dadurch das Stadtbild unwiderruflich zerstört wird. Lediglich zu einigen kosmetischen Korrekturen war man bereit.Da die Kritik der... mehr  ❯
10. Beitrag
1. April 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Am 22.03.2017 fand die erste Sitzung des "Runden Tisches" statt. Zunächst wurden die Formalien wie Geschäftsordnung etc. besprochen, anschließend alle Kritikpunkte und mögliche Varianten erörtert. Einen ausführlichen Bericht über diese Sitzung wird der Sprecher der "Anwohner-Initiative-Prinzenviertel" am Donnerstag, den 06.04.2017, um 19:00 Uhr im Ikarus (Wandlitzstraße 13)... mehr  ❯
09. Beitrag
15. März 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
"Gut Ding will Weile" - sagt der Volksmund und so lief es bisher auch mit den Vorbereitungen zum Runden Tisch. Aber jetzt kommt Bewegung in die Angelegenheit.Jeweils im März, April und Mai wird ein Treffen mit Vertretern der Verwaltung, des Investors sowie insgesamt vier Bürgerinitiativen stattfinden. Der "Runde Tisch Kaisergärten" soll die bereits bei der Informationsveranstaltung am... mehr  ❯
08. Beitrag
24. Januar 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Am 24.01.2017 fand im Stadtteilzentrum Ikarus ein gut besuchtes Treffen der an diesem Bauprojekt interessierten Karlshorster statt. Die Anwesenden gaben sich den Namen "Anwohner-Initiative Prinzenviertel" und beschlossen, am Runden Tisch (siehe 7. Beitrag) teilzunehmen. Als Vertreter wurden Albrecht Gramberg und als Stellvertreter Marc Würdemann gewählt und als Auftrag für die... mehr  ❯
07. Beitrag
10. Januar 2017 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Das Jahr 2017, in dem die wesentlichen Entscheidungen über die Kaisergärten fallen werden, beginnt mit einigen wesentlichen Neuigkeiten: 1. Runder Tisch geplant(Auszüge aus der Pressemitteilung vom 15.12.2016):Im Nachgang zu der Informationsveranstaltung am 10.10.2016 haben sich das Bezirksamt und der Vorhabenträger darauf verständigt, einen Runden Tisch zum Bauvorhaben... mehr  ❯
06. Beitrag
30. November 2016 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Am 30.11.2016 fand ein erstes Treffen der "Projektinteressierten" mit (leider nur) überschaubarer Beteiligung statt. Nach einer Orientierung über die aktuelle Planung und deren Schwachpunkte in der Begründung wurde a) die Vorstellung einer akzeptablen Bebauung entwickelt und b) das weitere Vorgehen besprochen. zu a): Als stadtbildverträgliche Lösung erscheint für die an dieser... mehr  ❯
05. Beitrag
22. November 2016 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Um sich über die vorhandenen Vorstellungen und Wünsche sowie das weitere Vorgehen bei der Planung der Kaisergärten auszutauschen, findet für alle Interessierten ein erstes Treffen statt: am Mittwoch, den 30.11.2016 um 19:00 Uhrim Ikarus Stadtteilzentrum, Wandlitzstr. 13... mehr  ❯
04. Beitrag
3. November 2016 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Nach Auskunft des Stadtplanungsamtes werden zur Zeit die noch fehlenden Gutachten sowie die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange (Vattenfall, Wasserwerke etc.) "eingesammelt". Anschließend wird alles (einschließlich der Stellungnahmen der Bewohner) durch die BSM (Beratungsgesellschaft für Stadter-neuerung und Modernisierung) einem Abwägungsprozess unterzogen und in einem... mehr  ❯
03. Beitrag
25. Oktober 2016 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Da am Freitag, den 28.10.2016 die "Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit" endet, war ich heute im Stadtplanungsamt und hatte dort ein langes und sehr informatives Gespräch. Dabei habe ich -als absoluter Laie auf diesem Gebiet- viel dazu gelernt; unter anderem: a) Die Veranstaltung am 10.10.2016 war nicht einfach nur ein "geselliger" Informationsabend, sondern integraler... mehr  ❯
02. Beitrag
16. Oktober 2016 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Die vielen positiven Rückmeldungen auf meinen letzten Beitrag haben mich gefreut und ermutigt, dieses Thema noch etwas zu vertiefen. Insbesondere eine Beantwortung der Frage, was wir gegen die vorliegende Planung unternehmen können, erscheint mir sehr wichtig. Hier sehe ich mehrere Möglichkeiten:1. Anregungen/Bedenken zu dem vorliegenden Bebauungsplan äußern. Dies ist während der... mehr  ❯
01. Beitrag
11. Oktober 2016 / Kaisergärten / Albrecht Gramberg
Am Montag, den 10.10.2016 fand im Kulturhaus eine erste Informationsveranstaltung zu den "Kaisergärten" statt. Vorgestellt wurde die geplante Bebauung zwischen Wandlitzstraße und dem Bahngelände mit zunächst sieben Wohnblöcken. Diese sollen bis zu sechs Stockwerken haben. Das entspricht etwa der Höhe des Hauses, das zur Zeit südlich des S-Bahnhofes an der Treskowallee errichtet... mehr  ❯